David-Fabricius Ganztagsschule

Oberschule Westerholt

 
https://www.landkreis-wittmund.de/LebenArbeiten/Bildung/Unterrichtsausfall.aspx

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

Wir möchten allen, die sich für unsere Schule interessieren, mit diesen Informationen einen Einblick in unsere pädagogische Arbeit sowie einen ersten Überblick über unsere schulischen Angebote geben.


Neu:
TERMINE
Kooperationspartner
Termine.htmlBerufseinstieg.htmlshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1

Wir stellen uns vor ...

Gjelberina Ismajli, Jacqueline Preis, Malte Frerichs

Hallo,

mein Name ist Gjelberina Ismajli und ich bin 19 Jahre alt. In diesem Jahr habe ich mein Abitur auf dem Niedersächsischen Internatsgymnasium in Esens absolviert und mich dann dazu entschlossen, ein Freiwilliges Soziales Jahr an der David-Fabricius Ganztagsschule Oberschule in Westerholt zu beginnen. Für dieses FSJ habe ich mich entschieden, da ich einerseits noch ein wenig unentschlossen über meine berufliche Zukunft bin und andererseits noch möglichst viele Erfahrungen im Berufsleben sammeln möchte.

In meiner Freizeit unternehme ich gerne etwas mit meinen Freunden und mache Sport.

Der Umgang mit den Schülern bereitet mir jetzt schon sehr viel Spaß und ich könnte mir durchaus vorstellen, diese Tätigkeit in Zukunft auszuüben.

Hallo!

Ich bin Jacqueline Preis und bin 18 Jahre alt. In diesem Jahr habe ich am Gymnasium Ulricianum in Aurich mein Abitur absolviert und mache nun einen Bundesfreiwilligendienst an der David-Fabricius Oberschule in Westerholt. In dieser Zeit möchte ich viele Erfahrungen sammeln und herausfinden, ob das geplante Lehramtsstudium das Richtige für mich ist. Mein größtes Hobby ist das Gerätturnen, das ich schon seit meinem sechsten Lebensjahr in meiner Freizeit betreibe. Nun freue ich mich auf ein spannendes Jahr, in dem ich nicht mehr als Schülerin aktiv bin, sondern die andere Seite einer Schule kennenlernen darf.

Hallo,

mein Name ist Malte Frerichs, und ich bin 18 Jahre alt. Ich wohne in Aurich und habe mein Abitur im Sommer 2017 am Gymnasium Ulricianum in Aurich gemacht. Für den Bundesfreiwilligendienst habe ich mich entschieden um viele Erfahrungen zu sammeln. In diesem Jahr werde ich zwei Drittel meiner Dienstzeit an der David-Fabricius Oberschule in Westerholt absolvieren. Außerdem werde ich beim TuS Holtriem eingesetzt.

Meine Freizeit widme ich besonders meinem größten Hobby, dem Fußballspielen. Außerdem betreibe ich noch weitere Sportarten.

Ich hoffe, dass ich die gewonnenen Eindrücke des kommenden Jahres für meine berufliche Zukunft  nutzen kann.

Mind the gap, please!

„Mind the gap between the train and the platform.“ Ein Satz, den die Londonfahrer der OBS Westerholt wohl so bald nicht mehr vergessen werden, da sie ihn bei so vielen Stationen der U- Bahn (Tube) in London hörten. Eine Woche lang tauschten die SchülerInnen ihre Fahrräder gegen Bus und Bahn, ihre Schulbücher gegen eine Karte von London ein. Die wunderbare Mischung aus alten und neuen Gebäuden, historische Vergangenheit und Fortschritt, welche London so besonders macht, übte sofort einen besonderen Reiz auf sie aus. Neben den üblichen Sehenswürdigkeiten erkundeten die SchülerInnen oft auf eigene Faust die Stadt, auch wenn sie dabei manchmal in der falschen Bahn saßen. Insgesamt 50,4 Kilometer legten wir mit Bus, Bahn und zu Fuß zurück, staunten vor den Kronjuwelen, gingen über die Tower Bridge und hörten den Klang von Big Ben. Der London Dungeon verursachte eine Gänsehaut, das London Eye führte uns hoch hinaus und bei Madame Tussauds suchten wir unsere Lieblingsstars für ein Foto. In der Freizeit faszinierten uns Straßenkünstler, bunte Märkte und natürlich die vielen Geschäfte. Es ist wohl kein Zufall, dass die Koffer auf der Rückfahrt um einiges schwerer waren. Nach einer Woche fiel uns der Abschied von dieser bunten und belebten Stadt schwer, doch einige werden London bestimmt nicht zum letzten Mal besucht haben. So ist es kein Abschied für immer, sondern ein ‚bis zum nächsten Mal‘.

... zum Zeitungsartikel – bitte Foto anklicken ...

Klassenfahrt Ameland


Vom 28. August bis zum 01. September ging es für die 6a und die 6b der OBS Westerholt auf Klassenfahrt.

Ziel war die wunderschöne holländische Insel Ameland, die mit Sandstrand, tollem Wetter und wunderschöner Landschaft alle begeisterte. Bei bestem Wetter und Sonnenschein verbrachten wir viele Stunde am Strand, bauten Sandburgen, sammelten Muscheln, erfuhren bei einer Strandführung mehr über die Insel und standen nach einer beeindruckenden Treckerfahrt am gemütlichen Lagerfeuer. Auch die Einkaufsbummel durch unseren Ort Buren oder den Nachbarort Nes lohnten sich wegen der weit und breit leckersten Vanillemilchshakes, als auch wegen der hübschen Häuschen und kleinen Gassen. Einzig die langen Radtouren (zum Teil 28 km) begeisterten wohl die Lehrer mehr, als die Schülerinnen und Schüler.

Auch an den zwei Tagen, die das Wetter nicht ganz mitspielte, konnte uns die Laune nicht vermiest werden. Bei einem tollen ZDF-Abend (Zeig Deine Fähigkeiten) führten die Schülerinnen und Schüler ihre Talente im Singen, Tanzen, Zaubern o.ä. vor und forderten die Lehrer ein ums andere Mal heraus. Auch beim Bowling und beim Fußballtunier in der Soccerhalle powerten sich alle aus und schauten großzügig über das schlechte Wetter hinweg.

Diese Klassenfahrt wird wohl für uns alle unvergesslich bleiben und vielen von uns werden nicht das letzte Mal auf dieser wunderschönen Insel gewesen sein!

IMPRESSUMImpressum.html
ArchivArchiv.html

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen besuchten das ZNT (Zentrum Natur und Technik) im Energie- Bildungs und Erlebniszentrum EEZ in Aurich


Deich- und Küstenschutz

Die Schüler haben mit viel Freude die Geschichte unserer Küste entdeckt. Besonderen Spaß haben ihnen dabei natürlich die Modelle gemacht, mit denen man Ebbe und Flut darstellen konnte. Leider wurde am Anfang alle ihre Häuser überflutet, jedoch schützten die Schüler nach und nach ihre Häuser und entwarfen einen sicheren Deich. Vor allem die Schleuse hatte es ihnen angetan. Am liebsten hätten sie noch stundenlang ihre Boote in und aus dem Hafen „geschleust“.


Solarboot

Schaltkreise, Solarenergie und vieles mehr begeisterten die Schüler. Fleißig entwarfen sie ihren Schaltplan und löteten ihre Solarmodule. Am Ende hatten alle ein eigenes solarbetriebenes Boot, welches sie nun im heimischen Teich ausprobieren können.

Am Freitag, 29.09.2017 wurde unsere langjährige Schulsekretärin Marlies Buck durch Herrn Landrat Heymann im Beisein des Kollegiums und zahlreicher Gäste in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete sich Frau Buck am Freitag vor den Herbstferien aus dem Schulleben. Im Namen des Kollegiums bedankte sich der Oberschulrektor, Herr Huuk, für das seit 1999 geleistete Engagement der „guten Seele“  der Schule. Als Nachfolgerin von Frau Buck können wir Frau Gabi Jacob bei uns an der Schule begrüßen, der wir für Ihre Tätigkeit bei uns alles Gute wünschen!

witterungsbedingter

Schulausfall